Vollzeitausbildung

Die Vollzeitausbildung hat eine Laufzeit von drei Jahren. Dabei findet im ersten und zweiten Jahr an ca. 16 Wochenenden die theoretische Ausbildung statt und im dritten Jahr an neun Wochenenden (jeweils je Wochenende 16 Stunden).

Die Selbsterfahrung findet in jedem der drei Ausbildungsjahre an je vier Tagen á 10 Stunden im Jahr statt, sodass dies eine Gesamtstundenzahl von 120 Stunden ergibt.

Die praktischen Tätigkeiten I und II werden im ersten und zweiten Jahr der Ausbildung abgeleistet.

Die praktische Ausbildung in der Institutsambulanz unter Supervision findet im zweiten und dritten Jahr statt.